Was Sie noch nicht über die Ernährungsberater IHK Ausbildung ihrer Anerkennung und die Kosten wussten…

Viele angehende Ernährungsberater interessieren sich für die Ernährungsberater Ausbildung bei der IHK. Doch was viele nicht wissen: Die Ernährungsberater Ausbildung bei der IHK ist keine reguläre IHK Ausbildung. Es handelt sich dabei lediglich um ein IHK Zertifikat. Und um das Zertifikat der IHK zu bekommen, müsst ihr euch für einen privaten IHK zertifizierten kostenpflichtigen Seminaranbieter entscheiden.

Hinzu kommt, dass die Kurse meistens sehr teuer sind und die Lehrgangsdauer in der Regel bei nur 6 Monaten liegt. Hier das komplette Wissen der Ernährungswissenschaften zu vermitteln ist schwierig. Daher möchte ich ihnen anerkannte Alternativen zum Ernährungsberater IHK Zertifikat ans Herz legen, die gerade in Fachkreisen höchstes Ansehen genießen.

Alternativen zum Ernährungsberater IHK Zertifikat

ernährungsberater Ausbildung ihkernährungsberater Ausbildung ihkTipp: Einen sehr anerkannten Abschluss bietet das BTB Bildungswerk für Therapeutische Berufe an. Anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention richtet sich der Lehrgang vollständig nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Weitere Informationen finden Sie in der Studienbroschüre zum Lehrgang unter:
Zur Webseite: www.btb.info

Anerkannte Alternative zur IHK Ernährungsberater Ausbildung

ernährungsberater ausbildung ihkernährungsberater Ausbildung ihkTipp: Der Lehrgang an der SGD Darmstadt ist vom Verband der unabhängigen Gesundheitsberatung e.V anerkannt und besonders bei Krankenkassen und Versicherungen als Leistungsnachweis beliebt. Mehr Informationen dazu finden Sie in der kostenlosen Studienbroschüre oder auf der Webseite der SGD:
Zur Webseite: www.sgd.de

Voraussetzungen und Dauer der Ernährungsberater Ausbildung IHK

Wer seine Ernährungsberater Ausbildung bei der IHK machen möchte, der muss in der Regel einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Da es sich jedoch um einen nicht regulierten Ausbildungsberuf nach dem Ausbildungsgesetz handelt, sondern um eine „freie Ausbildung“ variieren die Voraussetzungen je nach Anbieter. Hinzu kommt, dass der Lehrgang bei der IHK kostenpflichtig ist was sich wiederum in den Aufnahme Regularien widerspiegelt. Die Lehrgangsdauer liegt im Schnitt bei 6 Monaten.

Ernährungsberater IHK Ausbildungskosten

Die Gesamtkosten für die Ernährungsberater IHK Ausbildung liegen im Schnitt bei 4.000 Euro. Nicht gerade wenig wenn man bedenkt, dass der Unterricht nur samstags von 08:30-15:30 Uhr stattfindet und die Ausbildung durchschnittlich nur 24 Termine beinhaltet. Auf den Tag gerechnet zahlt ihr also knapp 170 Euro am Tag für eure Ausbildung bei der IHK. Zieht man von den 7 Unterrichtsstunden 1 Stunde für die Mittagspause ab, liegen die Kosten pro Stunde bei knapp 30,00 Euro netto.

Inhalte der Ernährungsberater Ausbildung IHK

Im Rahmen der Ausbildung befasst sich die Ernährungsberater Ausbildung IHK mit den Grundlagen der Anatomie sowie auch der Physiologie des Menschen. Des Weiteren wird der Nährstoffaufbau der verschiedenen Nahrungsbestandteile gelernt; auch Lebensmittelkunde und die Ernährungspsychologie spielen eine wesentliche Rolle. Zu den Schwerpunkten zählen auch die Krankheitsvorbeugung sowie Stoffwechselstörungen. Der Ernährungsberater lernt auch die Methodik und Didaktik der Beratung, die Erstellung individueller Kostpläne sowie Techniken zur professionellen Gesprächsführung.

  • Grundlagen der Ernährungslehre
  • Lebensmittelkunde
  • Anatomie und Physiologie
  • Ernährung und Prävention
  • Alternative Ernährungsformen
  • Ernährungskommunikation und Präsentation

Wie anerkannt ist die Ernährungsberater Ausbildung IHK?

Generell ist der IHK Abschluss ein deutschlandweit anerkannter Abschluss der auch den meisten Arbeitgebern geläufig ist. Bedenken Sie jedoch, dass es sich bei der Ernährungsberater Ausbildung IHK wie oben bereits erwähnt nicht um den normalen IHK Abschluss handelt sondern um ein Zertifikat, welches nicht mit dem normalen IHK Abschluss gleichzustellen ist. Immerhin dauert eine reguläre Ausbildung auch nicht 6 Monate und findet nur samstags statt, sondern 3 Jahre. Ob der IHK Zertifikatsabschluss also in Fachkreisen anerkannt ist muss jeder für sich selbst entscheiden.

An wen richtet sich die Ernährungsberater Ausbildung IHK?

Generell richtet sich die Ernährungsberater Ausbildung bei der IHK an Interessenten die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und über ein gewisses Vorwissen verfügen. Das liegt unter anderem daran, dass es sich bei der IHK Ausbildung lediglich um einen Wochenendkurs handelt, so dass nicht die Gesamtbreite eines Studiums abgedeckt werden kann. Wer sich als Ernährungsberater selbstständig machen möchte, der sollte sich die Weiterbildungen am BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe oder der SGD Darmstadt anschauen.

Am meisten gelesen

ernährungsberater fernstudium

Ernährungsberater Fernstudium
Das Ernährungsberater Fernstudium gehört zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt mehr…

Ernährungsberater Ausbildung Kosten

Ernährungsberater Ausbildung Kosten
Einer der wesentlichen Faktoren in der Ausbildung zum Ernährungsberater sind die anfallenden Kosten mehr…

ernährungsberater Ausbildung ihk

Ernährungsberater Ausbildung IHK
Auch die IHK bietet in  zahlreichen Städten eine Weiterbildung zum Ernährungsberater IHK an mehr…

Meistgesuchte Rubriken

ernährungsberater AusbildungErnährungsberater Fernstudium immer beliebter…

Das Ernährungsberater Fernstudium gehörte in den letzten Jahren zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag nicht zuletzt an den geringen monatlichen Kosten und der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote der Absolventen bei staatlichen Prüfungen mehr…

4.56 (91.11%) 9 votes