Unterschied Diätassistent und Ernährungsberater

Unterschied-Diaetassistent- und-ErnaehrungsberaterDiätassistenten und Ernährungsberater arbeiten im gleichen Umfeld – in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Ernährungs-Beratungsstellen, Fitnessstudios und vielen mehr. Ihre Tätigkeitsfelder können sich überschneiden. Ein wesentlicher Unterschied liegt allerdings in der Ausbildung und im Gehalt.

Die Ausbildung zur Diätassistentin – staatlich anerkannt

Für die Ausbildung zum Diätassistent wählst Du eine der 60 staatlich anerkannten Schulen in Deutschland aus. Die Lehrprogramme sind in jeder Schule gleich.

Nach drei Jahren schließt Du Deine Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung ab. Sie besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil. Danach zählst Du zum Kreis der „Staatlich geprüften Diätassistenten“. Diätassistent ist im Vergleich zum Ernährungsberater eine geschützte Bezeichnung. Das heisst, du darfst dich nur dann Diätassistent nennen, wenn du die staatliche Prüfung bestanden hast.

Wichtig! Es handelt sich bei der Ausbildung zum Diätassistenten um eine Vollzeit Ausbildung. Das heisst, du musst jeden Tag die Schulbank drücken. Solltest du nicht die Zeit mitbringen, könnte die Weiterbildung zum Ernährungsberater eine echte Alternative für dich sein.

Weiterbildung zum Ernährungsberater – nicht staatlich anerkannt

Ernährungsberater haben keine geschützte Berufsqualifikation. Das heißt: Jeder kann sich Ernährungsberater nennen der will. Du kannst Dich nur qualitativ hervorheben, wenn du deine Ausbildung an einem anerkannten Institut machst. Eine Auswahl anerkannter Institute deren Ausbildung auch von den führenden Verbänden und Krankenkassen anerkannt wird, findest du hier:

btb-bildungswerk-heilpraktiker-ausbildung In Kooperation mit der DGGP
Kostenlose Sonntagsseminare
2 Wochen lang kostenlos
Spezielle Marketingberatung
heilpraktiker-ausbildung-ils In Kooperation mit der QUETHEB e.V.
90% Erfolgsquote
4 Wochen kostenlos testen
Mehrfacher Testsieger
heilpraktiker-ausbildung-ilsDeutschlands führende Fernschule
Über 90 % Bestehensquote
Gratis-Info-Paket
4 Wochen lang kostenlos testen
heilpraktiker-ausbildung-ils Sehr günstiger Anbieter
Geld zurück Garantie
4 Wochen kostenlos testen
Mit Präsenzseminaren
ernährungsberater ausbildung3 Wochen kostenlos testen
Online-Campus inklusive
Fernstudium mit Präsenzseminaren
heilpraktiker-ausbildung-ils Besonders bei Erwachsenen beliebt
Monatlich kündbar!
4 Wochen kostenlos testen
Kostenlose Verlängerung
heilpraktiker-ausbildung-hamburger-akademie Fernschule mit Tradition
Besonders beliebt bei Berufstätigen
4 Wochen kostenlos testen
Exklusives Lernkonzept

Tipp – So findest du die richtige Schule

Vergleiche die Schulen und deren Studieninhalte genau, bevor du dich entscheidest. Bei guten Anbietern kannst Du den Lehrgang kostenlos testen. Außerdem müssen sich gute Schulen nicht verstecken und weisen ihre Erfolgsquoten aus. So haben Schulen wie das ILS oder die SGD Darmstadt Erfolgsquoten von über 90% bei staatlichen Prüfungen.

Bevor Du deine Ausbildung antrittst

Beide Ausbildungen setzen den mittleren Bildungsabschluss voraus, körperliche und geistige Fitness, eine Begeisterung für Kochen und Themen rund um Ernährung und Gesundheit. Macht Dir der Kontakt mit Menschen Spaß? Kommunizierst Du gerne? Liegt Dein Interesse im medizinisch-naturwissenschaftlichen Bereich? Dann ist Diätassistent Dein Beruf. Für die Weiterbildung zum Ernährungsberater hilft dir eine abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung. Ideal sind Berufserfahrungen als Arzt, Physiotherapeut und Heilpraktiker.

Wie viel kosten die Ausbildungen?

Unterschied Diätassistent und ErnährungsberaterDas Schulgeld für angehende Diätassistenten beträgt zwischen 50 und 150 Euro monatlich. Dazu kommen eine Anmeldegebühr, Kosten für Lernmaterial und die Prüfungsgebühr. Zur Unterstützung erhalten Schüler in der Erstausbildung Schüler-BAföG. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr bietet die Bundesregierung zusätzlich einen zinsgünstigen Bildungs-Kredit an. Eine Ernährungsberater Ausbildung kostet im Schnitt zwischen 1.500 und 2.000 Euro ( Einen genauen Überblick findest du hier). Beachte dabei, dass die monatlichen Gebühren keine Mehrwertsteuer enthalten. Außerdem kannst du nach Deinem Abschluss die kompletten Schulungs-Kosten von der Steuer absetzen.

Was verdienst Du als Ernährungsberater und Diätassistent?

Die Löhne als Diätassistent schwanken beträchtlich. Letztendlich bestimmen die jeweiligen Tätigkeitsfelder und Bundesländer Deinen Gehalt. Im Pflegebereich kannst Du bis zu 3.000 Euro verdienen. Grundsätzlich liegt Dein Einkommen in öffentlichen Einrichtungen höher als in privaten Praxen oder Seniorenheimen. Durchschnittlich verdienst Du etwa 1.800 -2.500 Euro.

Dasselbe gilt für den Beruf als Ernährungsberater. Wo Du lebst und welches Arbeitsfeld Du aussuchst, bestimmt Deinen Verdienst. Die Gehälter variieren bundesweit zwischen 2.000 und 5.600 Euro. Hast Du Dich als selbständiger Ernährungsberater etabliert, ist ein Stundenlohn von 80 Euro keine Seltenheit. Mehr zum Gehalt des Ernährungsberater findest du hier: Ernährungsberater Gehalt

Am meisten gelesen

ernährungsberater fernstudium

Ernährungsberater Fernstudium
Das Ernährungsberater Fernstudium gehört zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt mehr…

Ernährungsberater Ausbildung Kosten

Ernährungsberater Ausbildung Kosten
Einer der wesentlichen Faktoren in der Ausbildung zum Ernährungsberater sind die anfallenden Kosten mehr…

ernährungsberater Ausbildung ihk

Ernährungsberater Ausbildung IHK
Auch die IHK bietet in  zahlreichen Städten eine Weiterbildung zum Ernährungsberater IHK an mehr…

Meistgesuchte Rubriken

ernährungsberater AusbildungErnährungsberater Fernstudium immer beliebter…

Das Ernährungsberater Fernstudium gehörte in den letzten Jahren zu den beliebtesten Fernstudiengängen überhaupt. Das lag nicht zuletzt an den geringen monatlichen Kosten und der überdurchschnittlich hohen Erfolgsquote der Absolventen bei staatlichen Prüfungen mehr…

5 (100%) 2 votes